Su Jok

Die Su Jok-Akupunktur basiert auf der Annahme daß sich alle Strukturen des Organismus an den Händen und Füßen projizieren, einschließlich aller 14 Akupunkturmeridiane und des indischen Chakrensystems.



Man arbeitet mit 3 Projektionssystemen:
Das erste basiert auf der Ähnlichkeit der menschlichen Körperform mit der Form der Hand.

Im zweiten System "Insektensystem" wird jeweils nur ein Finger als ganze Einheit betrachtet.

Im dritten System "Mikrosystem" befindet sich auf dem Endglied jedes Fingers eine Miniaturprojektion der gesamten Hand und damit des gesamten Organismus.


Die Su Jok-Akupunktur basiert auf den gleichen Prinzipien wie die klassische chinesische Akupunktur; Yin Yang Dualismus und die fünf WandlungsphasenHolz Feuer Erde Metall und Wasser.